Physiker mit Braunstich

Authors


Abstract

Es ist unbestritten, dass er viele Verdienste um die Physik erworben hat. Dennoch sucht man vergebens physikalische Theorien oder Formeln, die seinen Namen tragen. Auch den Nobelpreis, für den er zweimal vorgeschlagen wird, erhält er nie. Als Quantenmechaniker und Quantenfeldtheoretiker steht er in der zweiten Reihe, und das, obwohl er beispielsweise maßgeblich daran beteiligt ist, Heisenbergs mathematische Erfindungen in der Quantenmechanik als Elemente der Matrix-Algebra zu identifizieren – in einer Arbeit mit seinem Lehrer Max Born.

Ancillary