Optical and Electrical Spectroscopy of Zinc Oxide Crystals Simultaneously Doped with Copper and Donors

Authors

  • G. Muller

    1. Institut für Angewandte Physik der Universität Erlangen/Nürnberg
    Current affiliation:
    1. Institut für Werkstoffwissenschaften VI der Universität Erlangen/Nürnberg, BRD
    Search for more papers by this author

Abstract

In Cu-doped ZnO crystals the Fermi level is varied by additional donor doping (In or H) in the energy range 0 to 250 meV below the bottom of the conduction band. The results of optical absorption and electrical conductivity measurements carried out in these crystals can be explained by using the model in which Cu acts as an acceptor with an energy spacing of ECA = 190 meV from the bottom of the conduction band. Moreover oscillator strengths of inner transitions of the Cu2+-ion are presented.

Abstract

An Cu-dotierten ZnO-Kristallen wird durch zusätzliche Donatordotierung (In oder H) das Ferminiveau im Energiebereich 0 bis 250 meV unter der Leitungsbandkante variiert. Die Ergebnisse von Messungen der optischen Absorptionskonstanten und der elektrischen Leitfähigkeit dieser Kristalle lassen sich durch ein Modell erklären, bei dem Cu als Akzeptor wirkt mit einem energetischen Abstand ECA = 190 meV vom unteren Rand des Leitungs-bandes. Außerdem werden Oszillatorstärken von inneren Übergangen des Cu2+-Ions angegeben.

Ancillary