Physicochemical Properties of Starches from Purple and Orange Fleshed Sweet Potato Roots at Two Levels of Fertilizer

Authors


Abstract

Starch was extracted from purple (Ayamurasaki and Kyushu No. 109) and orange (Kyushu No. 120 and Kyushu No. 122) fleshed sweet potato roots at two levels of NPK-fertilizer. The physicochemical properties of the isolated starches were compared. Differences in the starch properties, namely average granule size, amylose content, phosphorus content, digestibility by glucoamylase, X-ray diffraction pattern, amylopecin chain distributions, and gelatinization properties by rapid visco analyzer and differential scanning calorimetry, were observed among these cultivars. On the other hand, higher application of NPK-fertilizer had little impact on the starch properties. Thus, it was demonstrated that a key factor in altering starch characteristics in the case of sweet potato roots was the difference in cultivars, not the level of fertilizer.

Abstract

Physikalisch-chemische Eigenschaften der Stärken aus purpur-und orangefleischigen Süßkartoffelwurzeln, aufgewachsen mit zwei Mengen an Düngemittel.Aus purpur- (Ayamurasaki und Kyushu No. 109) sowie orange- (Kyushu No. 120 und Kyushu No. 120) fleischigen Süßkartoffelwurzeln, aufgezogen mit zwei Mengen an NPK-Dünger, wurde Stärke extrahiert. Die physikalisch-chemischen Eigenschaften der isolierten Stärken wurden verglichen. Bei diesen Aufwüchsen wurden Unterschiede zwischen den Stärken, nämlich durchschnittliche Korngröße, Amylosegehalt, Phosphorgehalt, Abbaubarkeit durch Glucoamylase, Röntgenbeugungs-Muster, Amylopektinketten-Verteilung und Verkleisterungsverhalten mittels Rapid-Visco-Analyzer sowie Differential-Raster-Kalorimetrie beobachtet. Andererseits zeigte die höhere Anwendung von NPK-Dünger nur wenig Einfluß auf die Stärkeeigenschaften. Somit wurde festgestellt, daß ein Schlüsselfaktor für die Veränderung der Stärkecharakteristika im Falle von Süßkartoffelwurzeln der Unterschied in den Aufwüchsen und nicht in der Düngemittelmenge liegt.

Ancillary