Die beruhigende Wirkung der Partner-Nähe bei der monogamen Garnele Hymenocera picta

Authors

  • Dr. Uta Seibt

    Corresponding author
    1. Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie, Seewiesen
    Search for more papers by this author
    • *

      Herrn Professor Dr. K. Lorenz zum 70. Geburtstag gewidmet.


Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie, 8131 Seewiesen.

Zusammenfassung

Einzeln sitzende Individuen der normalerweise in Paaren lebenden Garnele Hymenocera picta zeigen eine doppelt so hohe allgemeine Aktivität als nahe beim Partner sitzende.

Das Aufsuchen der Partners, an dem man die Paarbindung erkennt, wird als Appetenzverhalten nach dem vom Partner vermittelten Ruhezustand gedeutet. Der Zusammenhang zwischen unspezifischer Aktivierung, Appetenzverhalten und Stress wird erörtert.

Ancillary