Ranks and Relationships in Highland Ponies and Highland Cows

Authors


School of Biological Sciences, University of Sussex, Falmur Brighton BN1 9QG, Sussex

University of Durham, Great Britain.

Abstract

Abstract

Recent studies of primates have questioned the importance of dominance hierarchies in groups living under natural conditions. In a herd of Highland ponies and one of Highland cattle grazing under free-range conditions on the Isle of Rhum (Inner Hebrides) well defined hierarchies were present. The provision of food produced a marked increase in the frequency of agonistic interactions but had no effect on the rank systems of the two herds. While rank was clearly important in affecting the distribution of agonistic interactions, it was poorly related to behaviour in non-agonistic situations.

Zusammenfassung

Auf der Insel Rhum (Innere Hebriden) lebten freigrasend je eine Herde von Hochland-Ponys und von Hochland-Rindern. In beiden waren klar definierte Drohhierarchien ausgebildet. Diese veränderten sich nur wenig, wenn die Drohhäufigkeit durch Zufütterung vergrößert wurde.

In beiden Herden bedrohten die meisten Tiere einige Individuen mehr als andere. Ebenso verbrachten die meisten mehr Zeit in der Nähe der Tiere, mit denen sie häufigen sozialen Hautpflegekontakt hatten. Es bestand aber kein offensichtlicher Zusammenhang zwischen Drohen und räumlicher Nähe oder gegenseitiger Hautpflege.

Ancillary