SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Male frogs, Physalaemus pustulosus, produce an advertisement call of varying complexity. Males increase call complexity in response to vocal competition from other males, and females are preferentially attracted to complex calls. The role of female choice and predation in the evolution of the advertisement call's complexity series is discussed.

Zusammenfassung

Männchen von P. pustuloses haben einen Ruf, der verschieden kompliziert sein kann. Er besteht aus einem langgezogenen Laut und 0–6 Schnalzern. Einzeln rufende Männchen äußern meist nur den langen Laut; hören sie andere Männchen rufen, dann äußern sie auch die Schnalzlaute.

Die Weibchen bevorzugen Rufe mit Schnalzern. Wir vermuten, daß die Weibchen komplizierte Rufe bevorzugen, weil die Schnalzer Auskunft geben über das Körpergewicht der Männchen. Andererseits erhöhen komplizierte Rufe für die Männchen das Risiko, von Raubfeinden gefaßt zu werden. Die variable Form des Rufes scheint also ein Kompromiß zwischen maximaler Anlockung von Weibchen und minimaler Anlockung von Raubfeinden zu sein.