SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Insects labelled with radioactive sodium phosphate (32P) were fed to colonies of the social spider Achaearanea wau Levi (Theridiidae) which contained adult females and newly emerged young to determine if females feed their young by trophallaxis. The results show that regurgitation-feeding does not occur and that newly emerged spiderlings are capable of feeding directly on prey captured by the adults. The role of food transfer in the evolution of sociality in spiders is reconsidered.

Zusammenfassung

Es wurde untersucht, ob die Weibchen der Kugelspinne Achaearanea wau ihre Jungen mit Regurgitaten füttern, wie das bei einigen anderen subsozialen und sozialen Spinnen der Fall ist. Wenn Kolonien mit Weibchen und frisch geschlüpften Jungen mit radioaktiv markierter Beute gefüttert wurden, fraßen sowohl Weibchen wie Junge davon. In Kolonien mit radioaktiven Weibchen (die radioaktive Beute wurde zuvor entfernt) gebrachte Junge wurden nicht radioaktiv, wohl aber solche, die in Kolonien mit radioaktiver Beute aber ohne adulte Weibchen gebracht wurden. Daraus wird geschlossen, daß A. wau-Weibchen ihre Jungen nicht mit Regurgitaten füttern. Obwohl diese Art des Fütterns in der Evolution der Sozialsysteme anderer Spinnen eine Rolle gespielt haben mag, ist dies bei A. wau offensichtlich nicht so.