SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract and Summary

Variability characterizes the orientation of migratory birds much as it does other aspects of their behavior. Yet, in most orientation experiments measures of central tendency are emphasized, while existing individual variability is seldom addressed other than to make special statistical effort to reduce it. Massing individuals is only useful, however, if there are insignificant differences among them. When the behavior of individual migrants was monitored over several nights and then compared, individual directional preferences were evident. Among-individual variability in compass orientation was greater than within-individual variability. The statistical variation that exists around a group mean seems to be a function of differences among individuals showing rather specific preferences. Because the samples may have consisted of individuals representing different breeding localities, the observed differences among individuals may reflect different migratory goals.

Zusammenfassung

Untersucht wurde an der Grasammer (Passerculus sandwichensis) die Variabilität sowohl innerhalb einer Gruppe als auch am einzelnen Vogel auf dem Frühjahrszug. Mittelwerte für die Gruppe zeigten jahreszeitlich angemessene nördliche Orientierung für jede Versuchsgruppe. Das Verhalten einzelner Zugvögel durch mehrere Nächte ließ individuelle Unterschiede erkennen. Variabilität innerhalb der Gruppe war ausgeprägter als im Verhalten des einzelnen Vogels. Die statistische Abweichung vom Gruppenmittelwert ist allem Anschein nach eine Funktion der Unterschiede zwischen einzelnen Vögeln, die ganz bestimmte Richtungen bevorzugen. Da beide Versuchsgruppen vermutlich aus Vögeln bestanden, die geographisch verschiedenen Populationen mit entsprechend verschiedenen Brutgebieten angehörten, ist es möglich, daß die beobachteten Unterschiede zwischen einzelnen Vögeln auf unterschiedlichen Zugzielen beruhen.