SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

The dispersal of sterile Anastrepha ludens and Ceratitis capitata was studied in a mango and coffee plantation in Chiapas, S. Mexico. Flies were released at the centre of a rectangular array of McPhail and Jackson traps. There were small though significant downwind movements in very light winds (< 1 m/s). Fly distributions were significantly correlated in the x-y plane on several days and these orientations were also related to wind direction. Released flies disappeared quickly; > 90% were caught within 5 days of release. Methodology for the presentation and analysis of data is discussed in relation to the needs of a practical sterile release programme. Recommendations are made for routine studies of fly dispersal.

Zusammenfassung

Zur Quantifikation der Fruchtfliegen-(Tephntiden-)Ausbreitung Richtlinien für ein Programm zur Freilassung steriler Fliegen

Es wurde die Ausbreitung steriler Fliegen von Anastrepha ludens und Ceratitis capitata in je einer Mango- und Kaffeepflanzung in Chiapas, Südmexiko, untersucht. Die Fliegen wurden im Zentrum rechteckiger Anordnungen von McPhail- und Jackson-Fallen bei leichten, aber signifikanten Windbewegungen (< 1 m/sec) freigelassen. Die Fliegenausbreitung wurde an verschiedenen Tagen signifikant in der x-y-Ebene korreliert und zur Windrichtung m Beziehung gesetzt. Die freigelassenen Fliegen verschwanden schnell: mehr als 90% wurden innerhalb von 5 Tagen nach Freilassung wiedergefangen. Es werden die Methodik der Präsentation und Analyse der Fangdaten in Bezug auf die Erlordernisse praktischer Freilassungsprogramme erörtert und Empfehlungen für Routineuntersuchungen zur Flugausbreitung gegeben.