SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Horse;
  • detomidine;
  • serum electrolytes;
  • urine electrolytes;
  • diuresis

Summary

In four horses (mares), the effect of atropine (1 mg/100 kg of body weight I. V.) and detomidine (4 mg/100 kg of body weight I. V.) on several electrolytes and other parameters in serum and urine was studied.

A marked hyperglycaemia was noted in all cases; none of the investigated serum electrolytes, metabolites or enzyme concentrations changed significantly. An initial increase of PCV and RBC count was followed by a decrease.

Increased production of urine accompanied by a significant increase in sodium excretion was noted in all mares. In two horses, small amounts of glucose could be detected in the urine.

The arterial partial oxygen pressure showed a significant decrease, possibly due to the use of atropine.

Zusammenfassung

Hyperglykämie und Diurese während der Sedierung mit Detomidin beim Pferd: Bei vier Pferden wurde der Effekt von Atropin (1 mg/100 kg Körpergewicht, i. v.) und Detomidin (4 mg/100 kg Körpergewicht, i. v.) auf mehrere Elektrolyt- und andere Parameter im Serum und Harn untersucht. In allen Fällen wurde eine ausgeprägte Hyperglykämie beobachtet; die Konzentrationen der darüber hinaus untersuchten Serum-Elektrolyte, -Metabolite und -Enzyme waren nicht signifikant verändert. Auf die anfängliche Zunahme des Hämatokrits und der Zahl der Erythrozyten folgte eine Abnahme. Eine von einer signifikanten Zunahme der Na-Ausscheidung begleitete vermehrte Harnbildung wurde bei allen Stuten beobachtet. Bei zwei Stuten wurden geringe Mengen von Glucose im Harn nachgewiesen. Der arterielle Blutdruck nahm wahrscheinlich wegen der Applikation von Atropin signifikant ab.