SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

1. The widely disjunct distribution patterns of the ratite birds and the southern beeches Noithofagus, as well as the apparently anomalous presence of the primitive frog Leiopelma in the New Zealand archipelago, are usually interpreted as due to the fragmentation of pan Austral biota distributed over the ancient southern supercontinent Gondwana. The distribution patterns of these taxa and their relatives are re-examined using Croizat's panbiogeographic method.

2. The biogeography of the New Zealand frog genus Leiopelma and its relatives is discussed in detail. These frogs are shown to exhibit a trans-Pacific biogeographic pattern rather than a trans-Antarctic, Gondwanan or Pangaean biogeographic pattern as claimed by vicariance theorists.

3. Analysis of the geographic distributions of Nothofagus-Fagus and the ratite birds through the construction and orientation of biogeographic tracks for these taxa is discussed in detail. The geographic distribution of Nothofagus-Fagus is shown to be biogeographically homologous with that of Leiopelma and its relatives because both groups of taxa display trans-Pacific tracks. In contrast the ratite birds have trans-Atlantic Ocean and trans-Indian Ocean tracks.

4. The geographic sympatry of the ratite birds, Nothofagus and leiopelmatid frogs in eastern Australasia and southern South America is due to the composite geological nature of these areas. The relationship between the polyphyletic nature of New Zealand as a geological taxon and biogeography is discussed.

Zusammenfassung

Überprüfung klassischer Probleme der Biogeographic der Südhemisphäre. Panbiogeographische Analyse des neuseeländischen Frosches Leiopelma, der ratiten Vögel und von Nothofagus

1. Die weite disjunkte Verbreitung ratiter Vögel und der südlichen Rotbuchen der Gattung Nothofagus sowie das scheinbar anormale Vorkommen des primitiven Frosches Leiopelma im neuseeländischen Archipel werden im allgemeinen als Folge eines Zerfalls einer panaustralischen Lebensgemeinschaft aufgefaßt, die im alten Superkontinent Gondwana vorkam. Die Verbreitungsmuster dieser Taxa und ihre Verwandtschaftskreise werden mit Hilfe der panbiogeographischen Methode von Croizat untersucht.

2. Die Biogeographic des neuseeländischen Frosches Leiopelma und seiner Verwandten wird eingehend erörtert. Es wird festgestellt, daß diese Frösche viel mehr ein transpazifisches Verbreitungsmuster zeigen als ein transatlantisches. Eine Gondwana- oder transgaeische Verbreitung wird von den Vikarianztheoretikern behauptet.

3. Die Analyse der geographischen Verbreitung von Nothofagus-Fagus und der ratiten Vögel wird mit Hilfe der Rekonstruktion und Orientierung der geographischen Ausbreitung dieser Taxa eingehend durchgeführt. Es zeigt sich, daß die geographische Ausbreitung von Nothofagus jener von Leiopelma and seinen Verwandten entspricht; beide Gruppen haben eine transpazifische Verbreitung. Im Unterschied dazu haben die ratiten Vögel eine transatlantische and transindische Verbreitung.

4. Die Sympatrie der ratiten Vögel, von Nothofagus and den leiopelmatiden Fröschen im östlichen Australasien and südlichen Südamerika ist auf die uneinheitliche geologische Entwicklung dieser Gebiete zurückzuführen. Die Beziehungen zwischen der polyphyletishen Natur Neuseelands als geologisches Gebiet and der Biogeographic werden erörtert.