Case reports: tinea corporis in a 13-year-old German girl due to Trichophyton schoenleinii

Authors


Dr med. Thomas C. Roos, Leitender Arzt, Dermatologie, Allergologie, Qualitätsmanagement, Reha Klinik Neuharlingersiel, Interdisziplinäres Therapiezentrum für Allergien, Haut und Atemwegserkrankungen sowie Psychosomatik, Bettenwarfen 2-14, 26427 Nordseeheilbad Neuharlingersiel, Germany.
Tel.: +49 (0)4974 916 130. Fax: +49 (0)4974 916 170.
E-mail: roos@rehaklinik-neuharlingersiel.de

Summary

We report the first case of a tinea corporis with partly profound lesions in a 13-year-old girl on her arms, legs and trunk due to Trichophyton schoenleinii but without any lesion on scalp and hair. Moreover, this is the first case of an infection with Trichophyton schoenleinii in Germany since more than 40 years. The diagnosis was confirmed by microscopy of mycological specimens. Other causes of the skin symptoms could be excluded (atopic dermatitis, bacterial or other fungal infection). Clinical and epidemiological aspects of this anthropophile dermatophyte are briefly reviewed.

Zusammenfassung

Wir berichten über den ersten Fall einer Tinea corporis mit teilweise profunden Läsionen bei einem 13jährigen Mädchen an Armen, Beinen und am Stamm verursacht durch Trichophyton schoenleinii. Darüber hinaus ist dies der erste in Deutschland aufgetretene Fall einer Trichophyton schoenleinii Infektion seit über 40 Jahren. Außerdem war es sehr ungewöhnlich, dass die Patientin keine Symptome einer Tinea capitis bzw. eines Haarbefalls, eines Favus oder eines Pseudomyzetoms zeigte, sondern ausschließlich nummuläre, tief excoriierte Läsionen einer Tinea corporis. Die Diagnose wurde kulturell bestimmt. Klinik und Epidemiologie dieses anthropophilen Dermatophyten werden diskutiert.

Ancillary