SEARCH

SEARCH BY CITATION

SUMMARY

The authors analyse data collected over 23 years from 500 cryptorchid horses. They show that left- and right-sided abdominal cases occur with approximately equal frequency in ponies. Approximately half the right-sided unilateral abdominal cases have the epididymal tail descended while only 20 per cent of the left-sided cases do. These findings are briefly discussed.

From their analysis of inguinal cryptorchidism the authors conclude that it is a relatively more complex phenomenon with incidence changing with age as well as breed. Right-sided retention predominates in young ponies, probably being an extreme expression of testicular hypoplasia, but in older ponies and in other types of horse, retention occurs equally on the left and right.

RÉSUMÉ

Les auteurs analysent les données recueillies durant plus de 23 ans sur 500 chevaux cryptorchides. Ils montrent la fréquence égale des cryptorchidies droite et gauche chez les poneys.

Pour environ 50%, les cryptorchidies dextres sont caractérisées par une migration de l'épididyme contre 20% pour les cryptorchidies senestres. On commente ces constatations.

Les auteurs concluent à propos du cryptorchidisme inguinal, qu'il s'agit d'un phénomène complexe dont la fréquence varie avec l'âge et la race. Le cryptorchidisme inguinal dextre prédomine alors chez les jeunes poneys et semble être l'expression d'une hypoplasie testiculaire. Au contraire, chez les poneys adultes et dans les autres races, la migration incomplète est indifféremment droite ou gauche.

ZUSAMMENFASSUNG

Die Autoren analysieren die Daten, die sie während 23 Jahren von 500 Kryptorchiden-Pferden gesammelt haben. Sie zeigen, dass Abdominal-Hoden bei Ponies links und rechts ungefähr mit gleicher Häufigkeit auftreten. Bei ungefähr der Hälfte der rechtsseitigen, unilateralen, abdominalen Fälle war der Epididymis-Schwanz abgestiegen, während das nur bei 20% der linksseitigen Retentionen der Fall war. Diese Befunde werden kurz diskutiert.

Die Analyse des inguinalen Kryptorchidismus ergab, dass es sich dabei um einen verhältnismässig komplexeren Vorgang handelt, wobei die Häufigkeit mit dem Alter und der Rasse variiert. Eine Rechtsretention prädominiert bei jungen Ponies—wobei es sich dabei um einen extremen Ausdruck einer Hoden-hypoplasie handeln könnte— während bei älteren Ponies und bei anderen Pferderassen die Retention gleich häufig auf der linken wie auf der rechten Seite auftritt.