E-mail

E-mail a Wiley Online Library Link

Bojan Bister, Daniel Bischoff, Markus Ströbele, Julia Riedlinger, Andreas Reicke, Falko Wolter, Alan T. Bull, Hans Zähner, Hans-Peter Fiedler and Roderich D. Süssmuth Abyssomicin C – ein polycyclisches Antibiotikum aus einem marinen Verrucosispora-Stamm als Inhibitor für die p-Aminobenzoesäure/Tetrahydrofolat-Biosynthese Angewandte Chemie 116

Version of Record online: 26 APR 2004 | DOI: 10.1002/ange.200353160

Thumbnail image of graphical abstract

Aus der Tiefe: Der Biosyntheseweg von p-Aminobenzoesäure bietet mehrere Angriffspunkte zur Bekämpfung pathogener Mikroorganismen. Abyssomicin C (siehe Formel) ist ein neues Antibiotikum, das die Biosyntheseschritte zwischen Chorisminsäure und p-Aminobenzoesäure hemmt. Die antibiotische Aktivität beruht möglicherweise auf einer irreversiblen Enzyminaktivierung, die durch eine Michael-Addition vermittelt wird.

Complete the form below and we will send an e-mail message containing a link to the selected article on your behalf

Required = Required Field

SEARCH