E-mail

E-mail a Wiley Online Library Link

Prof. Dr. Manfred T. Reetz Die Bedeutung von additiven und nicht-additiven Mutationseffekten beim Protein-Engineering Angewandte Chemie 125

Version of Record online: 4 FEB 2013 | DOI: 10.1002/ange.201207842

Thumbnail image of graphical abstract

Additiv oder nicht-additiv, das ist die Frage: Die zunehmende Zahl von Berichten über kooperative nicht-additive Mutationseffekte im Protein-Engineering liefert neue theoretische und praktische Erkenntnisse. Insbesondere die gerichtete Evolution stereoselektiver Enzyme als Katalysatoren in der organischen Chemie und Biotechnologie profitiert von dieser faszinierenden Entwicklung.

Complete the form below and we will send an e-mail message containing a link to the selected article on your behalf

Required = Required Field

SEARCH