E-mail

E-mail a Wiley Online Library Link

Dipl.-Chem. Denise Pinkert, Dr. Serhiy Demeshko, Dipl.-Chem. Fabian Schax, Dr. Beatrice Braun, Prof. Dr. Franc Meyer and Prof. Dr. Christian Limberg Ein zweikerniges, molekulares Eisen(II)-silicat mit zwei quadratisch-planaren High-Spin-FeO4-Einheiten Angewandte Chemie 125

Version of Record online: 19 MAR 2013 | DOI: 10.1002/ange.201209650

Thumbnail image of graphical abstract

Eisernes Flachland: Zwei planare FeIIO4-Einheiten, die sich eine Kante teilen, wurden in einem Eisen(II)-silicat gefunden (siehe Struktur). Sie werden von tripodalen Silanolat-Liganden aufgespannt, die sich in situ aus einem Trisilanol bilden, wenn Eisen-Ionen zur Komplexierung zugesetzt werden. Die Verbindung nähert sich in ihrer Konstitution daher der Situation im natürlichen Gillespit oder in bestimmten Keramiken mit quadratisch-planaren FeO4-Einheiten an.

Complete the form below and we will send an e-mail message containing a link to the selected article on your behalf

Required = Required Field

SEARCH