E-mail

E-mail a Wiley Online Library Link

Mag. Markus Ruetz, Dr. Carmen Gherasim, Prof. Dr. Karl Gruber, Dr. Sergey Fedosov, Prof. Dr. Ruma Banerjee and Prof. Dr. Bernhard Kräutler Innentitelbild: Zugang zu metallorganischen Arylcobaltcorrinen durch radikalische Synthese: 4-Ethylphenylcobalamin, ein potenzielles “Antivitamin B12” (Angew. Chem. 9/2013) Angewandte Chemie 125

Version of Record online: 1 FEB 2013 | DOI: 10.1002/ange.201300393

Thumbnail image of graphical abstract

Ein metallorganisches Arylcobalamin entspricht einer “verriegelten” Form von Vitamin B12 oder “Antivitamin B12” und ist über eine Radikalreaktion zugänglich, wie B. Kräutler et al. in der Zuschrift auf S. 2668 ff. berichten. Antivitamine B12 sind neuartige molekulare Hilfsmittel, um einen funktionalen Vitamin-B12-Mangel in Labortieren zu induzieren. Diese Studien können bei der Beantwortung kontrovers diskutierter, mit Vitamin-B12-Mangel zusammenhängender Fragen in Bezug auf irreparable Schäden des menschlichen zentralen und peripheren Nervensystems helfen.

Complete the form below and we will send an e-mail message containing a link to the selected article on your behalf

Required = Required Field

SEARCH