E-mail

E-mail a Wiley Online Library Link

Prof. Klaus Roth Chemie zum Heulen Chemie in unserer Zeit 47

Article first published online: 6 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ciuz.201300647

Thumbnail image of graphical abstract

Die Ig-Nobelpreisträger in Chemie 2013 haben eindrucksvoll bewiesen, dass wissenschaftliche Forschung Menschen zunächst zum Lachen, aber dann zum Nachdenken bringen kann. Obwohl ein Studium der Zwiebelchemie komisch klingen mag, brachten uns die wissenschaftlichen Arbeiten der Preisträger der Lösung eines der dringlichsten Probleme der Kochkunst näher: die Tränenreizung beim Schneiden von frischen Zwiebeln. Die Anstrengungen der japanischen Arbeitsgruppe haben deswegen den IgNobelpreis und auch unsere Bewunderung verdient.

Complete the form below and we will send an e-mail message containing a link to the selected article on your behalf

Required = Required Field

Choose captcha format: Image or Audio. Click here if you need help.

SEARCH