Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 127 Issue 20

Chefredakteur: Peter Gölitz, Stellvertreter: Neville Compton, Haymo Ross

Online ISSN: 1521-3757

Associated Title(s): Angewandte Chemie International Edition, Chemistry - A European Journal, Chemistry – An Asian Journal, ChemistryOpen, ChemPlusChem, Zeitschrift für Chemie

Vorschau: Hot Papers

Hot Papers werden von der Redaktion aufgrund ihrer Bedeutung in einem sich schnell entwickelnden Feld von hoher aktueller Bedeutung ausgewählt. Dieses Kriterium trifft sicher auch auf viele der "Very Important Papers" zu, aber eine solche Doppelung wird vermieden.

Zeolith-Analoga

A Crystalline Mesoporous Germanate with 48-Ring Channels for CO2 Separation

Dr. Jie Liang, Dr. Jie Su, Xiaodan Luo, Prof. Yingxia Wang, Dr. Haoquan Zheng, Dr. Hong Chen, Prof. Xiaodong Zou, Prof. Jianhua Lin and Prof. Junliang Sun

A Crystalline Mesoporous Germanate with 48-Ring Channels for CO2 SeparationKanäle für CO2: Das mesoporöse Germanat PKU-17 mit dreidimensionaler Struktur und 48×16×16-Ring-Kanälen wurde durch Integration zweier großer Bausteine (Ge10- und Ge7-Cluster) in dasselbe Gerüst entworfen. PKU-17 hat die größten Poren aller Germanate, und als erstes Germanat zeigt es seine gute Selektivität für CO2 gegenüber N2 und CH4.

Jetzt weiterlesen


 

Fluoreszenz

Single Benzene Green Fluorophore: Solid-State Emissive, Water-Soluble, and Solvent- and pH-Independent Fluorescence with Large Stokes Shifts

Teruo Beppu, Kosuke Tomiguchi, Prof. Dr. Akito Masuhara, Prof. Dr. Yong-Jin Pu and Prof. Dr. Hiroshi Katagiri

Single Benzene Green Fluorophore: Solid-State Emissive, Water-Soluble, and Solvent- and pH-Independent Fluorescence with Large Stokes ShiftsImmergrün: Ein durch intermolekulare Wasserstoffbrücken zwischen Amino- und Sulfonylgruppen stabilisiertes Push-Pull-System mit nur einem einzigen Benzolkern weist starke Fluoreszenzeigenschaften auf (siehe Bild). Der Fluorophor zeigt unabhängig von den Umgebungsbedingungen, wie Lösugsmittelpolarität und pH-Wert, eine stabile grüne Fluoreszenz sowie außergewöhnlich große Stokes-Verschiebungen von bis zu 140 nm.

Jetzt weiterlesen


 

Mikrofluidik

Electrokinetic Size and Mobility Traps for On-site Therapeutic Drug Monitoring

Aliaa I. Shallan, Dr. Rosanne M. Guijt and Prof. Michael C. Breadmore

Electrokinetic Size and Mobility Traps for On-site Therapeutic Drug MonitoringIn der Falle: Die elektrokinetische Extraktion, Aufkonzentration und Reinigung kleiner Moleküle aus biologischen Proben wurde durch Größen- und Mobilitätsfallen ermöglicht. Die Fallen bestehen aus zwei Nanoknotenpunkten, wobei der Extraktionsknoten größere Poren hat als der Reinigungsknoten. Die direkte Analyse des Ampicillin-Spiegels in einer Blutprobe gelang mit dieser Methode in 5 min.

Jetzt weiterlesen


 

Alkinmetathese

Self-Assembly of Disorazole C1 through a One-Pot Alkyne Metathesis Homodimerization Strategy

Dr. Kevin J. Ralston, Dr. H. Clinton Ramstadius, Richard C. Brewster, Dr. Helen S. Niblock and Dr. Alison N. Hulme

Self-Assembly of Disorazole C1 through a One-Pot Alkyne Metathesis Homodimerization StrategyKopf oder Schwanz? Die Selbstorganisation von Disorazol C1, einem zytotoxischen Bislacton-Naturstoff, wurde durch Alkin-Kreuzmetathese und Ringschluss-Alkinmetatese erreicht. Die Kupplungsreaktion liefert das Kopf-Schwanz-verküpfte Produkt und sein Kopf-Kopf-verknüpftes Gegenstück in einem Verhältnis von 5:1.

Jetzt weiterlesen


 

Wasserspaltung

Heterostructure of Si and CoSe2: A Promising Photocathode Based on a Non-noble Metal Catalyst for Photoelectrochemical Hydrogen Evolution

Dr. Mrinmoyee Basu, Zhi-Wei Zhang, Chih-Jung Chen, Po-Tzu Chen, Kai-Chih Yang, Prof. Chong-Geng Ma, Dr. Chun Che Lin, Prof. Dr. Shu-Fen Hu and Prof. Dr. Ru-Shi Liu

Heterostructure of Si and CoSe2: A Promising Photocathode Based on a Non-noble Metal Catalyst for Photoelectrochemical Hydrogen EvolutionHeterostrukturen aus CoSe2-Nanostäben und p-Si-Mikrodrähten sind effiziente Photokathoden für die Wasserstofferzeugung mithilfe von Sonnenlicht. Bei 0 V gegen die reversible Wasserstoffelektrode wurden hohe Photoströme bis 9 mA cm−2 erzielt, die durch einen geringen Ladungstransferwiderstand an den Grenzflächen zwischen Si und CoSe2 sowie zwischen CoSe2 und dem Elektrolyt erklärbar sind.

Jetzt weiterlesen


 

Hybridmaterialien

polyMOFs: A Class of Interconvertible Polymer-Metal-Organic-Framework Hybrid Materials

Dr. Zhenjie Zhang, Ha Thi Hoang Nguyen, Prof. Dr. Stephen A. Miller and Prof. Dr. Seth M. Cohen

polyMOFs: A Class of Interconvertible Polymer-Metal-Organic-Framework Hybrid MaterialsEine „Bottom-up”-Strategie überführt nichtporöse eindimensionale amorphe Polymermaterialien in poröse kristalline PolyMOF-Materialien. Die Produkte verbinden die Vorteile der Porosität und Kristallinität von MOFs mit polymertypischen Eigenschaften wie einer leichten Filmbildung und hoher chemischer Beständigkeit.

Jetzt weiterlesen


 

Photonische Materialien

Magnetic Assembly and Field-Tuning of Ellipsoidal-Nanoparticle-Based Colloidal Photonic Crystals

Mingsheng Wang, Dr. Le He, Wenjing Xu, Xin Wang and Prof. Yadong Yin

Magnetic Assembly and Field-Tuning of Ellipsoidal-Nanoparticle-Based Colloidal Photonic CrystalsDie Zukunft der Farbe: Ellipsoidale magnetische Nanopartikel wurden zu einer Klasse einzigartig responsiver photonischer Strukturen zusammengebaut, deren photonische Eigenschaften mithilfe der Orientierung von Magnetfeldern dynamisch eingestellt werden können.

Jetzt weiterlesen


 

Bornitrid

Photochemical Synthesis of Ultrafine Cubic Boron Nitride Nanoparticles under Ambient Conditions

Hui Liu, Peng Jin, Yan-Ming Xue, Cunku Dong, Xiang Li, Cheng-Chun Tang and Xi-Wen Du

Photochemical Synthesis of Ultrafine Cubic Boron Nitride Nanoparticles under Ambient ConditionsMit Laser-Kraft: Eine photochemische Synthesemethode liefert 3.5 nm kleine monodisperse Nanopartikel aus kubischem Bornitrid (c-BN-NPs). Bei der Zersetzung von Ammoniak-Boran (AB) in Dioxanlösung durch Nanosekunden-Laserpulse unter Umgebungsbedingungen entsteht neben den feinen c-BN-NPs auch H2-Gas, sodass der Ansatz Potenzial für die kontrollierte Wasserstofferzeugung hat.

Jetzt weiterlesen


 

Zielgerichtete Synthese

Epitope Targeting of Tertiary Protein Structure Enables Target-Guided Synthesis of a Potent In-Cell Inhibitor of Botulinum Neurotoxin

Blake Farrow, Michelle Wong, Jacquie Malette, Dr. Bert Lai, Dr. Kaycie M. Deyle, Dr. Samir Das, Dr. Arundhati Nag, Dr. Heather D. Agnew and Prof. James R. Heath

Epitope Targeting of Tertiary Protein Structure Enables Target-Guided Synthesis of a Potent In-Cell Inhibitor of Botulinum NeurotoxinGegengift: Ein divalenter Peptidligand, der ein wirksamer Inhibitor des Botulinum-Neurotoxins in vitro und in Zellen ist, wurde durch zielgerichtete Synthese erhalten. Ein an das aktive Zentrum bindende Substratmimetikum wurde in Kombination mit Epitop-Targeting einer benachbarten Stelle in der gefalteten Struktur des Toxins eingesetzt, um den peripheren Binder zu erhalten.

Jetzt weiterlesen


 

Proteinmodifikationen

Posttranslational Modifications of Intact Proteins Detected by NMR Spectroscopy: Application to Glycosylation

Dr. Mario Schubert, Dr. Michal J. Walczak, Prof. Dr. Markus Aebi and Prof. Dr. Gerhard Wider

Posttranslational Modifications of Intact Proteins Detected by NMR Spectroscopy: Application to GlycosylationMarkieren war gestern: Die Charakterisierung der Struktur und Funktion von posttranslationalen Modifikationen (PTMs) ist besonders für Glykane eine große Herausforderung. Eine direkte und einfache NMR-spektroskopische Methode zur PTM-Charakterisierung ohne Isotopenmarkierung, die auf Proteine jeder Größe angewendet werden kann, liefert Informationen, die durch kompliziertere Techniken nicht zugänglich sind.

Jetzt weiterlesen


 

Molekulare Maschinen

A Small Molecule Walks Along a Surface Between Porphyrin Fences That Are Assembled In Situ

Dr. Sam Haq, Bareld Wit, Hongqian Sang, Dr. Andrea Floris, Prof. Yu Wang, Prof. Jianbo Wang, Dr. Lluïsa Pérez-García, Prof. Lev Kantorovitch, Prof. David B. Amabilino and Prof. Rasmita Raval

A Small Molecule Walks Along a Surface Between Porphyrin Fences That Are Assembled In SituAuf dem richtigen Weg: Eine Bis(imidazolyl)-Verbindung wandert entlang einer anisotropen monokristallinen Kupferoberfläche mit erstaunlich hoher Selektivität bevorzugt in eine Richtung. Die Bewegung der Bis(imidazolyl)-Einheit kann durch die Synthese von Porphyrin-Oligomeren auf der Oberfläche orthogonal zur Bewegungsrichtung effektiv eingeschränkt werden, da diese „Zäune” unüberwindbare Barrieren darstellen.

Jetzt weiterlesen


 

Leuchtdioden

Organic Light-Emitting Diodes Using a Neutral π Radical as Emitter: The Emission from a Doublet

Qiming Peng, Ablikim Obolda, Prof. Dr. Ming Zhang and Prof. Dr. Feng Li

Organic Light-Emitting Diodes Using a Neutral π Radical as Emitter: The Emission from a DoubletOrganische Elektronik: Ein organisches offenschaliges Molekül (TTM-1Cz) wurde als Emitter in organischen Leuchtdioden (OLEDs) verwendet. Nur ein Elektron befindet sich im höchsten besetzten Molekülorbital (siehe Bild), weshalb der angeregte Zustand von TTM-1Cz ein Dublett ist. Die Kernfrage, wie man die Triplettenergie in einer OLED gewinnen kann, wird somit umgangen, da der strahlende Zerfall des Dubletts vollständig spinerlaubt ist.

Jetzt weiterlesen


 

Kolloidosome

Electrostatic Assembly/Disassembly of Nanoscaled Colloidosomes for Light-Triggered Cargo Release

Song Li, Basem A. Moosa, Jonas G. Croissant and Prof. Niveen M. Khashab

Electrostatic Assembly/Disassembly of Nanoscaled Colloidosomes for Light-Triggered Cargo ReleaseNanokapseln für große Fracht: Nanoskalige Kolloidosome wurden durch elektrostatische Assemblierung von Organosilica-Nanopartikeln (NPs) mit entgegengesetzt geladenen Oberflächen hergestellt, verursacht durch den unterschiedlichen Gehalt eines Nitrophenylenalkoxysilan-Derivats im Silicat. Bei Lichteinstrahlung kehrt sich die positive Ladung aufgrund der Photoreaktion der Nitrophenyleinheiten um.

Jetzt weiterlesen


 

Homogene Katalyse

Cobalt-Catalyzed Hydrogenation of Esters to Alcohols: Unexpected Reactivity Trend Indicates Ester Enolate Intermediacy

Dr. Dipankar Srimani, Dr. Arup Mukherjee, Dr. Alexander F. G. Goldberg, Dr. Gregory Leitus, Dr. Yael Diskin-Posner, Dr. Linda J. W. Shimon, Yehoshoa Ben David and Prof. Dr. David Milstein

Cobalt-Catalyzed Hydrogenation of Esters to Alcohols: Unexpected Reactivity Trend Indicates Ester Enolate IntermediacyNeues Metall, neuer Mechanismus: Die atomeffiziente und umweltverträgliche katalytische Hydrierung von Carbonsäureestern zu Alkoholen wurde in den vergangenen Jahren vorwiegend mithilfe von Edelmetallkatalysatoren erreicht. Dieser Prozess gelingt aber auch unter Cobaltkatalyse (siehe Schema), wobei in beispielloser Weise Esterenolate als Zwischenstufen auftreten.

Jetzt weiterlesen


 

Ionische Flüssigkeiten

Potentialabhängige Struktur und Dynamik molekularer Adschichten an der Grenzfläche zwischen ionischen Flüssigkeiten und Au(111): Eine In-situ-Video-STM-Studie

Dr. Rui Wen, Björn Rahn and Prof. Dr. Olaf M. Magnussen

Potentialabhängige Struktur und Dynamik molekularer Adschichten an der Grenzfläche zwischen ionischen Flüssigkeiten und Au(111): Eine In-situ-Video-STM-StudiePotentialstrukturiert: Au(111)-Elektroden wurden in der ionischen Flüssigkeit 1-Butyl-1-methylpyrrolidinium-bis(trifluormethylsulfonyl)imid mit Hochgeschwindigkeitsrastertunnelmikroskopie untersucht. Mit abnehmendem Potential werden zwei klare Übergänge in der molekularen Anordnung der Kationen und ihres dynamischen Verhaltens auf Subsekundenskala beobachtet.

Jetzt weiterlesen


 

RNA-Strukturen

Targeted Detection of G-Quadruplexes in Cellular RNAs

Dr. Chun Kit Kwok and Prof. Shankar Balasubramanian

Targeted Detection of G-Quadruplexes in Cellular RNAsAuf der Jagd nach G4s: Die Detektion und Zuordnung von RNA-G-Quadruplexen (G4) in selten vorkommenden, zellulären Transkripten ist durch die Kupplung von Blockierung der Reversen Transkriptase (RTS) und einer Amplifikationsstrategie (HBLMPCR) möglich. Die Kontrolle von RNA-G4-vermittelter RTS kann sowohl mithilfe von RNA-G4-Kationen- und RNA-G4-Ligand-Wechselwirkungen als auch durch die Verwendung einer selektiven Reversen Transkriptase erreicht werden.

Jetzt weiterlesen


 

Wasserstofferzeugung

Micromotor-Based Energy Generation

Dr. Virendra V. Singh, Fernando Soto, Kevin Kaufmann and Prof. Joseph Wang

Micromotor-Based Energy GenerationAufgemischt: Die Bewegung von Platinschwarz-Titan-Janus-Mikropartikeln steigert die Energieerzeugung in flüssiger Phase. Die selbständige Bewegung dieser Mikromotoren verstärkt die Durchmischung und den Transport des Brennstoffs NaBH4 gegenüber statischen Mikropartikeln oder Filmen, was eine deutlich schnellere Wasserstofferzeugung zur Folge hat. Praktisch wurde dies am Beispiel eines Fahrzeugs mit Wasserstoff-Sauerstoff-Brennstoffzellenantrieb illustriert.

Jetzt weiterlesen


 

Hybridmaterialien

Polyoxometalate Complexes of Anatase-Titanium Dioxide Cores in Water

Dr. Manoj Raula, Gal Gan Or, Marina Saganovich, Dr. Offer Zeiri, Prof. Yifeng Wang, Dr. Michele R. Chierotti, Prof. Roberto Gobetto and Prof. Ira A. Weinstock

Polyoxometalate Complexes of Anatase-Titanium Dioxide Cores in WaterRedoxaktive Liganden für TiO2: Polyoxometallat(POM)-Elektronenakzeptoren fungieren als kovalent koordinierte anorganische Liganden für Anatas-TiO2-Nanokristalle und führen so zu Anordnungen, die zwischen molekularen Makroanionen und herkömmlichen kolloidalen Nanopartikeln stehen. Die POM-Liganden haben einstellbare Redoxpotentiale, was Möglichkeiten zur Steuerung von Reaktionen löslicher Metalloxid-Halbleiternanokristalle eröffnet.

Jetzt weiterlesen


 

Metallorganische Cluster

Controllable Scission and Seamless Stitching of Metal–Organic Clusters by STM Manipulation

Huihui Kong, Likun Wang, Qiang Sun, Chi Zhang, Dr. Qinggang Tan and Prof. Dr. Wei Xu

Controllable Scission and Seamless Stitching of Metal–Organic Clusters by STM ManipulationLaterale Manipulation mittels STM (Rastertunnelmikroskopie) ermöglicht die kontrollierbare Spaltung eines metallorganischen Clusters bestehend aus Ni-Atomen und Uracil-Molekülen (im Bild links) in seine elementaren Strukturmotive (rechts). Die abgespaltenen Einheiten können anschließend wieder nahtlos zum ursprünglichen Cluster zusammengefügt werden.

Jetzt weiterlesen


 

Mesoporöse Materialien

2D Zeolite Coatings: Langmuir–Schaefer Deposition of 3 nm Thick MFI Zeolite Nanosheets

Neel Rangnekar, Meera Shete, Dr. Kumar Varoon Agrawal, Dr. Berna Topuz, Prashant Kumar, Dr. Qiang Guo, Issam Ismail, Prof. Abdulrahman Alyoubi, Prof. Sulaiman Basahel, Dr. Katabathini Narasimharao, Prof. Christopher W. Macosko, Prof. K. Andre Mkhoyan, Prof. Shaeel Al-Thabaiti, Prof. Benjamin Stottrup and Prof. Michael Tsapatsis

2D Zeolite Coatings: Langmuir–Schaefer Deposition of 3 nm Thick MFI Zeolite NanosheetsDurch Säurenbehandlung wurden stabile Suspensionen von zeolithischen MFI-Nanoblättern in Ethanol hergestellt. Die Nanoblätter zeigen eine hohe Oberflächenaktivität und konnten mittels Langmuir-Schäfer-Technik in monomolekulare Schichten (3 nm Dicke) überführt werden. Sekundärwachstum der monomolekularen Schichten führte zu verwachsenen, <12 nm dünnen Zeolithfilmen.

Jetzt weiterlesen


 

Inhibitoren

LP99: Discovery and Synthesis of the First Selective BRD7/9 Bromodomain Inhibitor

Peter G. K. Clark, Dr. Lucas C. C. Vieira, Dr. Cynthia Tallant, Dr. Oleg Fedorov, Dr. Dean C. Singleton, Dr. Catherine M. Rogers, Octovia P. Monteiro, James M. Bennett, Dr. Roberta Baronio, Dr. Susanne Müller, Dr. Danette L. Daniels, Jacqui Méndez, Prof. Dr. Stefan Knapp, Dr. Paul E. Brennan and Prof. Dr. Darren J. Dixon

LP99: Discovery and Synthesis of the First Selective BRD7/9 Bromodomain InhibitorBRD7 und BRD9 enthalten Bromodomänen und sind Bestandteil von einigen Chromatin-Umbaukomplexen. Ein Leitsubstanz wurde durch strukturbasiertes Design und den Einsatz einer Kaskadenreaktion aus stereoselektiver Nitro-Mannich-Reaktion und Lactamisierung optimiert, woraus der erste wirksame und selektive BRD7/9-Inhibitor, LP99, erhalten wurde. LP99 verdrängt BRD7 und BRD9 am Chromatin und reguliert das proinflammatorische Cytokin IL-6 herunter.

Jetzt weiterlesen


 

C-H-Aktivierung

C-H-Alkenylierungen mit Alkenylacetaten, -phosphaten, -carbonaten und -carbamaten durch Cobalt-Katalyse bei 23 °C

M. Sc. Marc Moselage, M. Sc. Nicolas Sauermann, B. Sc. Sven C. Richter and Prof. Dr. Lutz Ackermann

C-H-Alkenylierungen mit Alkenylacetaten, -phosphaten, -carbonaten und -carbamaten durch Cobalt-Katalyse bei 23 °CDurch kostengünstige Cobalt-Katalyse unter Verwendung von Enolderivaten konnte die C-H-Alkenylierung von nichtaktivierten (Hetero)Arenen erreicht werden. Der vielseitige Cobalt-Katalysator ermöglichte anspruchsvolle C-H-/C-O-Funktionalisierungen mit Alkenylacetaten, -carbamaten, -carbonaten und -phosphaten in einer stereokonvergenten Reaktion bei Umgebungstemperatur.

Jetzt weiterlesen


 

Metallostannylene

The Ruthenostannylene Complex [Cp*(IXy)H2Ru-Sn-Trip]: Providing Access to Unusual Ru-Sn Bonded Stanna-imine, Stannene, and Ketenylstannyl Complexes

Hsueh-Ju Liu, Micah S. Ziegler and Prof. Dr. T. Don Tilley

The Ruthenostannylene Complex [Cp*(IXy)H2Ru-Sn-Trip]: Providing Access to Unusual Ru-Sn Bonded Stanna-imine, Stannene, and Ketenylstannyl ComplexesDie Reaktivität des thermisch stabilen Ruthenostannylen-Komplexes [Cp*(IXy)(H)2Ru[BOND]Sn[BOND]Trip] (1) gegenüber einer Reihe organischer Substrate wurde studiert. Der Komplex bildet neue Metall-Zinn-Komplexe mit niedervalenten oder ungesättigten Zinnzentren. IXy=1,3-Bis(2,6-dimethylphenyl)imidazol-2-yliden; Cp*=η5-C5Me5; Trip=2,4,6-iPr3C6H2.

Jetzt weiterlesen


 

Biosynthese

Reconstitution of Biosynthetic Machinery for the Synthesis of the Highly Elaborated Indole Diterpene Penitrem

Dr. Chengwei Liu, Koichi Tagami, Dr. Atsushi Minami, Tomoyuki Matsumoto, Jens Christian Frisvad, Hideyuki Suzuki, Jun Ishikawa, Katsuya Gomi and Prof. Dr. Hideaki Oikawa

Reconstitution of Biosynthetic Machinery for the Synthesis of the Highly Elaborated Indole Diterpene PenitremDer Gencluster für die Biosynthese des Indolditerpens Penitrem A wurde identifiziert. Dreizehn der siebzehn beteiligten Reaktionen wurde durch heterologe Rekonstitution der relevanten Gene aufgeklärt; sie umfassen eine durch Prenylierung ausgelöste kationische Cyclisierung (PtmE) und zwei aufeinanderfolgende P450-katalysierte oxidative Reaktionen zum Aufbau des Bicyclo[4.2.0]heptan-Gerüsts.

Jetzt weiterlesen


 

Kohlenstoffpunkte

Red, Green, and Blue Luminescence by Carbon Dots: Full-Color Emission Tuning and Multicolor Cellular Imaging

Kai Jiang, Shan Sun, Dr. Ling Zhang, Yue Lu, Prof. Aiguo Wu, Prof. Congzhong Cai and Prof. Hengwei Lin

Red, Green, and Blue Luminescence by Carbon Dots: Full-Color Emission Tuning and Multicolor Cellular ImagingAuf den Punkt gebracht: Ein einfacher Weg führt zu photolumineszierenden Kohlenstoffpunkten (CDs), die bei einer einzelnen Wellenlänge angeregt werden können und in den drei Primärfarben Rot, Grün und Blau leuchten. Einsatzmöglichkeiten der CDs liegen in der Herstellung flexibler, das gesamte Farbspektrum emittierender Filme und in der zellulären Mehrfarbenbildgebung.

Jetzt weiterlesen


 

Sensoren

Next-Generation Sequencing as Input for Chemometrics in Differential Sensing Routines

Sara Goodwin, Alexandra M. Gade, Michelle Byrom, Baine Herrera, Camille Spears, Dr. Eric V. Anslyn and Dr. Andrew D. Ellington

Next-Generation Sequencing as Input for Chemometrics in Differential Sensing RoutinesAufgedröselt: Nukleinsäuresequenzen und Sequenzzähler bilden multivariable Daten, die nicht räumlich aufgetragen werden müssen. Aptamere dienten als halbspezifische Rezeptoren für die Zellliniendifferenzierung, deren Kreuzreaktivität beobachtet wurde. Eine Hauptkomponentenanalyse (PCA) liefert hochdimensionale Ergebnisdiagramme, die eine Unterscheidung komplexer und kaum verschiedener Analyte in einer Mischung gestatten.

Jetzt weiterlesen


 

B,N-Azofarbstoffe

Synthese BN-isosterer Verbindungen von Azofarbstoffen durch Ringerweiterung von Borolen mit Aziden

Prof. Dr. Holger Braunschweig, Dr. Mehmet Ali Celik, Florian Hupp, Dr. Ivo Krummenacher and Lisa Mailänder

Synthese BN-isosterer Verbindungen von Azofarbstoffen durch Ringerweiterung von Borolen mit AzidenBuNt mit großem B und N: 1,2-Azaborinin-substituierte Azofarbstoffe wurden durch Reaktion sterisch anspruchsvoller Borole mit organischen Aziden hergestellt. Der Mechanismus der Ringerweiterung der unerwarteten Bildung der leuchtend gelben Chromophore wurde mit Dichtefunktionalrechnungen untersucht.

Jetzt weiterlesen


 

Proteomik

Multifunctional Reagents for Quantitative Proteome-Wide Analysis of Protein Modification in Human Cells and Dynamic Profiling of Protein Lipidation During Vertebrate Development

Dr. Malgorzata Broncel, Dr. Remigiusz A. Serwa, Paulina Ciepla, Dr. Eberhard Krause, Prof. Margaret J. Dallman, Prof. Anthony I. Magee and Prof. Edward W. Tate

Multifunctional Reagents for Quantitative Proteome-Wide Analysis of Protein Modification in Human Cells and Dynamic Profiling of Protein Lipidation During Vertebrate DevelopmentEinfang und Freisetzung: Multifunktionelle Einfangreagentien wurden entwickelt, die die enzymatisch ausgelöste Freisetzung und den direkten massenspektrometrischen Nachweis von lipidmodifizierten Peptiden ermöglichen. Dynamische Proteomlipidierungen wurden in Zellen und Zebrafischembryonen auf bisher unerreichter Skala visualisiert, angereichert und identifiziert.

Jetzt weiterlesen


 

Photodynamische Therapie

Intracellular Modulation of Excited-State Dynamics in a Chromophore Dyad: Differential Enhancement of Photocytotoxicity Targeting Cancer Cells

Dr. Safacan Kolemen, Dr. Murat Işık, Gyoung Mi Kim, Dabin Kim, Hao Geng, Muhammed Buyuktemiz, Tugce Karatas, Prof. Xian-Fu Zhang, Prof. Yavuz Dede, Prof. Juyoung Yoon and Prof. Engin U. Akkaya

Intracellular Modulation of Excited-State Dynamics in a Chromophore Dyad: Differential Enhancement of Photocytotoxicity Targeting Cancer CellsSelektiver Schalter: Ein dimerer Bodipy-Farbstoff mit reduzierter Symmetrie ist als Photosensibilisator ineffektiv, solange er nicht durch die Reaktion mit intrazellulärem Glutathion (GSH) aktiviert wurde. Durch Markierung mit rot fluoreszierendem Annexin V wird gezeigt, dass der Photosensibilisator bevorzugt in Krebszellen eingeschaltet wird, da dort der GSH-Spiegel höher ist als in gesunden Zellen.

Jetzt weiterlesen


 

SEARCH

SEARCH BY CITATION