Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 129 Issue 10

Chefredakteur: Peter Gölitz, Stellvertreter: Neville Compton, Haymo Ross

Online ISSN: 1521-3757

Associated Title(s): Angewandte Chemie International Edition, Chemistry - A European Journal, Chemistry – An Asian Journal, ChemistryOpen, ChemPhotoChem, ChemPlusChem, Zeitschrift für Chemie

Titelbild: Angew. Chem. 19/2002

19/2002Das Titelbild zeigt eine neuartige endohedrale hierarchische Clusterbildung von H2O-Molekülen in Form platonischer und archimedischer Körper, nämlich eines Dodekaeders ((H2O)20, rot), eines aufgesetzten größeren Dodekaeders (grün) und eines Rhombikosidodekaeders ((H2O)60, gelb). Die Schale (Mo-Atome blau, O-Atome rot), d. h. der Wirt, besteht aus zwölf pentagonalen Einheiten des Typs {(Mo)Mo5} (als blauer Ring stilisiert gezeigt), die mit 30 MoV2-Abstandhaltern verknüpft sind. Dabei werden 20 nanoskalige Mo9O9-Poren gebildet, in die Guanidiniumkationen eingeschlossen sind (C-Atome schwarz, N-Atome grün). Die Abstandhalter vom MoV2-Typ sind mit PO2H2/SO42−-Liganden stabilisiert (P- und S-Atome lila). Da die endohedralen Formen erst nach Aufnahme der Gäste an den Rezeptoren/Poren gebildet werden, wird hier eine zelluläre Antwort auf ein extrazelluläres Molekül-Signal modelliert (Signaltransduktion). Der unterhalb des blauen Ringes befindliche rote Ring wird von den an die pentagonalen Mo-Einheiten koordinierten 60 H2O-Liganden aufgespannt, die ihrerseits ein nicht komplett gezeigtes Rhombikosidodekaeder bilden. Platon und Archimedes fühlen sich angesprochen. Weitere Details zu dieser faszinierenden Verbindung, die für die Chemie von Wasser- und Metalloxid-Clustern ebenso relevant ist wie für die Entwicklung organisch-anorganischer Hybridmaterialien, finden Sie in der Zuschrift von A. Müller et al. auf den Seiten 3756 ff.

Read Full Text  | Table of Contents

SEARCH

SEARCH BY CITATION