Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 129 Issue 50

Titelbild: Submolekulare Adressierung der Metallzentren in einem [2×2]-CoII4-Gitterkomplex mittels STM/STS-Techniken (Angew. Chem. 48/2005)

117_48/2005“I find in the square specific settings, divisible areas, number structures, possibilities of time, measure and rhythm as well as the essential form of color which can be placed in the square to interplay with number forms.” Dieser Ausspruch von Alfred Jensen (zu sehen ist sein Gemälde “The River Diagram”) kann auch für Arbeiten zu molekularen Quadraten gelten. So zeigen M. Ruben, J.-M. Lehn und P. Müller in der Zuschrift auf S. 8109 ff. die spektroskopische Zerlegung eines molekularen Quadrats in Regionen unterschiedlicher elektronischer Eigenschaften durch STM/STS.

Volltext  | Inhaltsverzeichnis

Weitere Artikel

Genotypisierungfor001

Moderne Verfahren zur Detektion von Einzelnucleotid-Polymorphismen verbinden in einem geschlossenen Gefäß die Amplifizierung mit der Analyse in einem einzigen Arbeitsschritt. Davon berichten A. Marx und M. Strerath in ihrem Kurzaufsatz auf S. 8052 ff.


Nanopartikelkatalysatorenfor002

Die Anwendung katalytischer Metallnanopartikel hat sich zu einem zentralen Forschungsthema an der Schnittstelle zwischen Materialwissenschaften und organischer Synthese entwickelt. Aktuelle Entwicklungen und Konzepte fassen D. Astruc et al. im Aufsatz auf S. 8062 ff. zusammen.


Binäre Actinoidazidefor003

In der Zuschrift auf S. 8086 ff beschreiben M.-J. Crawford und Mitarbeiter die Synthese und Struktur von (Bu4N)3[U(N3)7]. Das U(N3)73−-Ion ist das erste homoleptische Azid eines Actinoids sowie das erste strukturanalytisch charakterisierte Heptaazid.


SEARCH

SEARCH BY CITATION