Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 128 Issue 36

Chefredakteur: Peter Gölitz, Stellvertreter: Neville Compton, Haymo Ross

Online ISSN: 1521-3757

Associated Title(s): Angewandte Chemie International Edition, Chemistry - A European Journal, Chemistry – An Asian Journal, ChemistryOpen, ChemPlusChem, Zeitschrift für Chemie

118_12/2006Titelbild: Biomimetische Fluorapatit-Gelatine-Nanokomposite: Vorstrukturierung von Gelatine-Matrices durch Ionenimprägnierung und Auswirkungen auf die Formentwicklung / Intrinsic Electric Dipole Fields and the Induction of Hierarchical Form Developments in Fluorapatite–Gelatine Nanocomposites: A General Principle for Morphogenesis of Biominerals? (Angew. Chem. 12/2006)

Die Formentwicklung beim Wachstum von Fluorapatit-Gelatine-Nanokompositen wird durch Vorstrukturierung von Gelatine-Matrices gesteuert. Das Titelbild zeigt das hierarchische fraktale Aggregat (Hintergrund), Strukturdetails eines fächerförmigen Aggregats und die Simulation des Einflusses auf die Versteifung eines Proteinmoleküls durch Ca2+-Einbau. Diesen Effekt diskutieren R. Kniep et al. in der Zuschrift auf S. 1939 ff.; eine zweite Zuschrift auf S. 1945 ff. befasst sich mit dem Einfluss von elektrischen Dipolfeldern auf die Formentwicklung.

Volltext  | Inhaltsverzeichnis

Titelbild-Galerie

Weitere Artikel

Reaktivität und Selektivitätfor001

Der Kurzaufsatz von H. Mayr und A. R. Ofial auf S. 1876 ff. kratzt am Mythos des Reaktivitäts-Selektivitäts-Prinzips für organische Reaktionen. Demnach sollten sich Reaktivität und Selektivität einer Spezies gegenläufig verhalten – doch ganz so einfach ist es nicht!


Nanowissenschaftenfor002

DNA-Moleküle sind ausgezeichnete Bausteine zum Aufbau von komplexen Überstrukturen. Bauprinzipien und mögliche Anwendungen solcher Konstrukte (DNA-Computing, nanomechanische Funktionseinheiten etc.) beschreiben U. Feldkamp und C. M. Niemeyer im Aufsatz auf S. 1888 ff.


Photoresponsive Materialienfor003

Einen ersten Schritt zur Realisierung intelligenter Transporter stellen S. Hecht et al. in der Zuschrift auf S. 1912 ff. mit dem Entfalten der hohlen helicalen Sekundärstruktur eines Foldamers durch Bestrahlung vor.


SEARCH

SEARCH BY CITATION