Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 129 Issue 47

119_41b/2007Innentitelbild: Expanded Porphyrin with a Split Personality: A Hückel–Möbius Aromaticity Switch (Angew. Chem. 41/2007)

Die beiden komplementären Welten der π-Aromatizität treffen sich in einem Molekül. Di-p-benzihexaphyrin, das Latos-Grażynski et al. in ihrer Zuschrift auf S. 8015 ff. beschreiben, enthält zwei Phenylenringe, die bei paralleler Anordnung einen antiaromatischen Makrocyclus mit orientierbarem Hückel-π-System definieren. Durch Drehung eines Phenylenrings um 90° entsteht ein bemerkenswertes Kanten-Flächen-Konformer mit Möbius-Topologie. Die unterschiedlichen Farben der beiden Formen zeigen den Einfluss des Umschaltens der Topologie auf die π-Konjugation.

Volltext  | Inhaltsverzeichnis

Titelbild-Galerie

SEARCH

SEARCH BY CITATION