Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 128 Issue 19

Chefredakteur: Peter Gölitz, Stellvertreter: Neville Compton, Haymo Ross

Online ISSN: 1521-3757

Associated Title(s): Angewandte Chemie International Edition, Chemistry - A European Journal, Chemistry – An Asian Journal, ChemistryOpen, ChemPlusChem, Zeitschrift für Chemie

120_38/2008Titelbild: Die Entdeckung und Synthese von marinen Polyethern (Angew. Chem. 38/2008)

Eine Odyssee erzählen K. C. Nicolaou et al. in ihrem Aufsatz auf S. 7292 ff. nach: Von der Isolierung von Brevetoxin B, dem ersten marinen Biotoxin mit Leiterstruktur, im Jahr 1981 bis hin zur Synthese von Maitotoxin-Moleküldomänen. Im Kreis ist der Dinoflagellat Gambierdiscus toxicus (Bild: Steve L. Morton, NOAA) abgebildet, der Maitotoxin, den größten und giftigsten bekannten Nichtprotein-Sekundärmetabolit, produziert. Über Doktorfische (Bild: moodboard/Corbis) kann das Nervengift vom Menschen aufgenommen werden und die Ciguatera-Fischvergiftung verursachen.

Volltext  | Inhaltsverzeichnis

Titelbild-Galerie

Weitere Artikel

Enantiomerentrennungfor001

Durch Zermahlen von festen Enantiomerenmischungen eines Phenylalaninderivats, die sich nahe am Gleichgewicht mit einer gesättigten racemisierenden Lösung befinden, können kleine Enantiomerenüberschüsse verstärkt werden. B. Kaptein et al. erklären das Prinzip dieser Enantiomerentrennung auf S. 7336 ff.


Computerchemiefor002

Im Appell auf S. 7276 ff. hinterfragen R. Hoffmann, P. von R. Schleyer und H. F. Schaefer III die gebräuchliche Terminologie bei der Beschreibung hypothetischer Moleküle in computerchemischen Untersuchungen.


Begutachtungsverfahrenfor003

Bei einer Prüfung des Manuskriptbegutachtungsverfahrens der Angewandten Chemie wurden Kriterien wie Reliabilität und Vorhersagevalidität herangezogen. Die Resultate ihrer Studie präsentieren L. Bornmann und H.-D. Daniel im Essay auf S. 7285 ff. Als Vergleich dient eine ähnliche Untersuchung aus den 1980er Jahren.


SEARCH

SEARCH BY CITATION