Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 127 Issue 5

Chefredakteur: Peter Gölitz, Stellvertreter: Neville Compton, Haymo Ross

Online ISSN: 1521-3757

Associated Title(s): Angewandte Chemie International Edition, Chemistry - A European Journal, Chemistry – An Asian Journal, ChemistryOpen, ChemPlusChem, Zeitschrift für Chemie

121_01/2009Titelbild: Formkontrolle bei der Synthese von Metallnanokristallen: einfache Chemie, komplexe Physik? (Angew. Chem. 1/2009)

Kristalle nach Belieben: Moderne Kristallisationsverfahren ermöglichen die Synthese unterschiedlichster Metallnanokristalle mit einer Vielfalt von Formen. Drei wesentliche Schritte lassen sich unterscheiden: Keimbildung, Entwicklung der Keime zu Keimkristallen und Wachstum der Keimkristalle zu Nanokristallen. Wie Y. Xia et al. im Aufsatz auf S. 62 erläutern – und wie auch das Titelbild zeigt –, wird die letztendliche Form eines Nanokristalls vor allem von der inneren Struktur des Kristallkeims und der Bindung koordinierender Liganden an die Oberfläche bestimmt.

Volltext  | Inhaltsverzeichnis

Weitere Artikel

C-C-Kupplungenfor001

Die transferhydrierende C-C-Kupplung ermöglicht Carbonyladditionen an Aldehyde oder Alkhohole in Abwesenheit stöchiometrischer metallorganischer Reagentien. M. J. Krische et al. geben im Kurzaufsatz auf S. 36 ff. einen Überblick über solche Methoden.


Funktionelle Polymerefor002

H.-A. Klok et al. schildern im Aufsatz auf S. 50 ff., wie sich funktionelle Polymere mit definierten Molekulargewichten, Zusammensetzungen und Strukturen herstellen lassen, indem man polymere Ausgangsverbindungen mit chemoselektiven Gruppen nachträglich modifiziert.


Kombinatorische Chemiefor003

In einer diversitätsorientierten Synthese gelingt durch Anwendung von nur sechs Reaktionstypen der Aufbau einer Molekülbibliothek aus 84 unterschiedlichen Gerüststrukturen, wie A. Nelson et al. in der Zuschrift auf S. 110 ff. erläutern.


SEARCH

SEARCH BY CITATION