Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 129 Issue 28

Chefredakteur: Peter Gölitz, Stellvertreter: Neville Compton, Haymo Ross

Online ISSN: 1521-3757

Associated Title(s): Angewandte Chemie International Edition, Chemistry - A European Journal, Chemistry – An Asian Journal, ChemistryOpen, ChemPhotoChem, ChemPlusChem, Zeitschrift für Chemie

121_09/2009Titelbild: Solid-State Scrolls from Hierarchical Self-Assembly of T-Shaped Rod–Coil Molecules (Angew. Chem. 9/2009)

Feste Rollen bilden sich reversibel durch Selbstorganisation stabförmiger Moleküle, an die seitlich knäuelförmige Einheiten angebracht sind, im Unterschied zu Schichtstrukturen, die durch Selbstorganisation planarer Moleküle entstehen. Wie M. Lee et al. in der Zuschrift auf S. 1692 ff. schildern, lässt sich die Kernstruktur der Rollen, die entweder gefüllten Zylindern oder hohlen Röhren entsprechen, durch Variation der Länge der Knäuel-Einheit steuern. Das Titelbild zeigt ausgerichtete röhrenförmige Rollen mit wohldefinierter Ordnung der Stabsegmente innerhalb einer Ebene.

Volltext  | Inhaltsverzeichnis

Weitere Artikel

Enzymrekonstitutionfor001

L. Fruk, C. M. Niemeyer et al. berichten im Aufsatz auf S. 1578 ff., wie durch Austausch nativer gegen künstliche Cofaktoren halbsynthetische Enzyme entstehen, die bessere oder neue Aktivitäten aufweisen oder zum Studium von Struktur-Funktions-Beziehungen eingesetzt werden können.


Solarzellenfor002

In ihrer Zuschrift auf S. 1604 ff. beschreiben L. Sun, M. K. Nazeeruddin et al. eine ungewöhnlich stabile Solarzelle, die aus einem maßgeschneiderten organischen Farbstoff aufgebaut wurde.


Preußischblau-Analogafor003

R. Lescouëzec et al. stellen in der Zuschrift auf S. 1701 ff. Festkörper-113Cd-NMR-Studien an [Cd3{Fe/Co(CN)6}2]·15 H2O vor. Dessen Leerstellen sind nicht zufällig verteilt, und die Spindichte am Cd2+ variiert mit der Zahl an umgebenden paramagnetischen Ionen.


SEARCH

SEARCH BY CITATION