Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 128 Issue 36

Chefredakteur: Peter Gölitz, Stellvertreter: Neville Compton, Haymo Ross

Online ISSN: 1521-3757

Associated Title(s): Angewandte Chemie International Edition, Chemistry - A European Journal, Chemistry – An Asian Journal, ChemistryOpen, ChemPlusChem, Zeitschrift für Chemie

122_01/2010Titelbild: Zusammensetzung und Aufbau des berühmten Stradivari-Lackes (Angew. Chem. 1/2010)

Die Zusammensetzung von Stradivaris Lack war in den letzten zwei Jahrhunderten Anlass für viele Hypothesen und Kontroversen, ohne dass ein klares Verständnis der Materialien erreicht wurde. J.-P. Echard, L. Bertrand et al. schildern in der Zuschrift auf S. 202 ff. die chemische Stratigraphie der Lacke von fünf repräsentativen Stradivari-Instrumenten mit einer Vielzahl an Analysentechniken. Stradivari hat mehrere Rotpigmente verwendet und vermutlich versucht, eine Vielfalt an Nuancen zu erreichen, um seinen Instrumenten ihr wunderschönes Aussehen zu verleihen.

Volltext  | Inhaltsverzeichnis

Weitere Artikel

Olefinmetathesefor001

Im Kurzaufsatz auf S. 38 ff. erläutern A. H. Hoveyda et al., dass chirale Olefinmetathesekatalysatoren Vorteile bieten können, z. B. erhöhte Reaktionseffizienzen, die über die asymmetrische Induktion hinausgehen.


Frustrierte Lewis-Paarefor002

In frustrierten Lewis-Paaren stehen die Lewis-Acidität und -Basizität der beiden Komponenten für gemeinsame, ungewöhnliche Reaktionen (z. B. die heterolytische Wasserspaltung) zur Verfügung, wie D. W. Stephan und G. Erker im Aufsatz auf S. 50 ff. darlegen.


Oberflächenplasmonen-Polaritonefor003

G. C. Schatz, C. A. Mirkin et al. fanden in ihrer Zuschrift auf S. 82 ff. für die SERS-Intensität an den Nanolücken langsegmentiger Au-Nanostrukturen eine periodische Abhängigkeit von der Au-Segmentlänge, was letztlich simultane elektrische und SERS-Messungen von Molekülen in den Nanolücken ermöglichen könnte.


SEARCH

SEARCH BY CITATION