Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 127 Issue 32

Chefredakteur: Peter Gölitz, Stellvertreter: Neville Compton, Haymo Ross

Online ISSN: 1521-3757

Associated Title(s): Angewandte Chemie International Edition, Chemistry - A European Journal, Chemistry – An Asian Journal, ChemistryOpen, ChemPlusChem, Zeitschrift für Chemie

122_43/2010Titelbild: Isomerization-Induced Asymmetric Coordination Chemistry: From Auxiliary Control to Asymmetric Catalysis (Angew. Chem. 43/2010)

Katalytische asymmetrische Koordinationschemie wird möglich durch Chiralitätstransfer von einem organischen Liganden mit S-zentrierter Chiralität auf einen oktaedrischen Ru-Komplex mit chiralem Metallzentrum. E. Meggers et al. beschreiben in der Zuschrift auf S. 8127 ff., dass (S)-2-(Isopropylsulfinyl)phenol und ein elektronenreicheres Methoxyderivat dazu in der Lage sind, eine chiralitätserzeugende trans-cis-Isomerisierung zweier 2,3'-Bipyridinliganden in der Ligandensphäre eines Ru-Komplexes zu induzieren und sogar zu katalysieren.

Volltext  | Inhaltsverzeichnis

Weitere Artikel

Transmissionselektronenmikroskopiefor001

In ihrem Kurzaufsatz auf S. 8022 ff. analysieren N. A. J. M. Sommerdijk et al. mögliche Fallstricke bei der TEM-Analyse von Nanostrukturen in Suspension und geben Hinweise, wie aus solchen Daten zuverlässige Schlüsse gezogen werden können.


Katalyse durch Metalltriflimidatefor002

S. Antoniotti, V. Dalla und E. Duñach beschreiben in ihrem Aufsatz auf S. 8032 ff. den Einfluss von Triflimidat-Gegenionen auf katalytische Reaktionen. Ihre Erfolge in der Synthese haben die Triflimidatkatalysatoren ihrer σ- und π-Lewis-Acidität zu verdanken.


Kationische Nickelkomplexefor003

Die Synthese eines diskreten kationischen Nickel-Methallyl-Komplexes gelang G. C. Bazan et al. in ihrer Zuschrift auf S. 8062 ff. Die Struktur des Komplexes bietet Einblick in die Funktionsweise von Olefinpolymerisationskatalysatoren.


SEARCH

SEARCH BY CITATION