Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 129 Issue 19

Chefredakteur: Peter Gölitz, Stellvertreter: Neville Compton, Haymo Ross

Online ISSN: 1521-3757

Associated Title(s): Angewandte Chemie International Edition, Chemistry - A European Journal, Chemistry – An Asian Journal, ChemistryOpen, ChemPhotoChem, ChemPlusChem, Zeitschrift für Chemie

125_29/2013Titelbild: Erklärung des niedrigen Schmelzpunkts von Quecksilber mit relativistischen Effekten (Angew. Chem. 29/2013)

Die allgemeine Relativitätstheorie lieferte die richtige Erklärung für die Präzession des Merkur-Perihels. Wie F. Calvo, P. Schwerdtfeger et al. in der Zuschrift auf S. 7731 ff. demonstrieren, liefert die spezielle Relativitätstheorie ein sogar noch bemerkenswerteres Resultat, nämlich die richtige Erklärung dafür, dass Quecksilber (Mercurium) das einzige bei Raumtemperatur flüssige Metall ist, wie Monte-Carlo-Simulationen belegen (Bild: Cameron Smorenburg).

Volltext  | Inhaltsverzeichnis

Weitere Artikel

Die allgemeine Relativitätstheorie lieferte die richtige Erklärung für die Präzession des Merkur-Perihels. Wie F. Calvo, P. Schwerdtfeger et al. in der Zuschrift auf S. 7731 ff. demonstrieren, liefert die spezielle Relativitätstheorie ein sogar noch bemerkenswerteres Resultat, nämlich die richtige Erklärung dafür, dass Quecksilber (Mercurium) das einzige bei Raumtemperatur flüssige Metall ist, wie Monte-Carlo-Simulationen belegen (Bild: Cameron Smorenburg).

Selbstorganisation auf Oberflächenfor001

Supramolekulare Borazinstrukturen wurden auf einer Metalloberfläche aufgebaut. A. De Vita, G. Costantini, D. Bonifazi et al. zeigen in der Zuschrift auf S. 7558 ff., dass diese Strukturen aus einem Wechselspiel von Van-der-Waals-Anziehung und Coulomb-Abstoßung resultieren.


Mikrofluidiksystemefor002

In der Zuschrift auf S. 7712 ff. berichten D.-P. Kim et al. über die Entwicklung eines automatisierten, kontinuierlich arbeitenden Mikrofluidiksystems, das Produkte durch serielle Synthese, Reinigung und In-situ-Verbrauch der Isocyanide ergibt.


Katalytische Olefinhydrierungfor003

Der Schlüsselschritt der von Z. H. Li, H. Wang et al. in der Zuschrift auf S. 7644 ff. beschriebenen metallfreien Hydrierung von Olefinen mit dem Katalysator HB(C6F5)2 ist eine Boran-vermittelte σ-Bindungsmetathese über einen viergliedrigen cyclischen Übergangszustand.


SEARCH

SEARCH BY CITATION