Chemie in unserer Zeit

Cover image for Vol. 49 Issue 4

Online ISSN: 1521-3781

Associated Title(s): Biologie in unserer Zeit, CHEMKON, Physik in unserer Zeit

Recently Published Issues

See all

28.04.2015

Wissenschaftsforum in Dresden

Vom 30.8. bis 2.9. 2015 findet in Dresden das Wissenschaftsforum Chemie statt. Neben dem Vortragsprogramm gibt es eine Reihe weiterer interessanter Veranstaltungen, darunter auch das StoryLab der ChiuZ, in dem man lernen kann, Wissen über chemische Zusammenhänge zielgruppengerecht darzustellen und komplexe Sachverhalte verständlich aufzubereiten. Weitere Informationen gibt es unter www.wifo2015.de/weitere-veranstaltungen/chiuz-storylab.html

Wenn Sie Chemie nicht schriftlich, sondern lieber auf der Bühne präsentieren möchten, ist der 1. ChemSlam der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) vielleicht das Richtige für Sie. Machen Sie mit! Es werden noch Slammer gesucht. Der Bewerbungsschluss ist am 1. Juni. Weiter Infos unterwww.wifo2015.de/weitere-veranstaltungen/schuelertag-mit-chemslam.html

[Weitere Nachrichten]

Recently Published Articles

  1. Steuerliganden für Katalysatoren : N-Heterocyclencarbene (pages 260–269)

    Philipp J. Altmann, Korbinian Riener, Fritz E. Kühn and Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann

    Article first published online: 4 AUG 2015 | DOI: 10.1002/ciuz.201500717

    Thumbnail image of graphical abstract

    N-Heterocyclencarbene eignen sich aufgrund ihrer hohen Stabilität sowie einfacher elektronischer und sterischer Modifizierbarkeit als maßschneiderbare Steuerliganden für metallorganische Katalysatoren. In diesem Artikel sollen einige Trends dieser molekularen Systeme im Kontext aktueller Forschungsschwerpunkte aufgezeigt und auch bedeutende Anwendungen, die über das Gebiet der Katalyse hinausgehen, erwähnt werden.

  2. Molekulare Katalysatoren zur Bindungsaktivierung : Auf dem Weg zu alternativen Rohstoffquellen (pages 248–259)

    Teresa K. Zimmermann and Fritz E. Kühn

    Article first published online: 4 AUG 2015 | DOI: 10.1002/ciuz.201500716

    Thumbnail image of graphical abstract

    Katalyse ist der wichtigste Wertschöpfungsprozess in der chemischen Industrie und spielt in der Nahrungsmittelproduktion eine zentrale Rolle. Trotz der immensen wirtschaftlichen und geopolitischen Bedeutung dieses Vorganges ist uns die Natur in vielen Aspekten weit voraus. Dies gilt insbesondere bei der Verwertung kleiner Moleküle, die auf der Erde in Hülle und Fülle vorhanden, aber sehr reaktionsträge sind. Prominente Beispiele sind Stickstoff oder Kohlendioxid. Im Aufsatz sollen neben einer kurzen Einführung in das Konzept “Katalyse” einige biologische Prozesse beleuchtet werden, die aufgrund ihrer Effektivität und Effizienz Gegenstand aktueller Forschung auf dem Gebiet der biomimetischen und bioinspirierten Katalyse sind. Besonderes Augenmerk wird auf aktuelle Arbeiten zur Erschließung alternativer Rohstoffquellen gelegt.

    Dieser Aufsatz ist ebenso wie die beiden anderen der Katalyse gewidmeten Beiträge in diesem Heft aus dem Ernst-Otto-Fischer-Symposium 2014 hervorgegangen. Diese Veranstaltung zur Fortbildung von Chemielehrern wurde 2012 von der TU München in Zusammenarbeit mit der Industrie und dem Aventinus-Gymnasium in Burghausen ins Leben gerufen.

  3. Vom Labor aufs Papier (page 222)

    Uta Bilow

    Article first published online: 4 AUG 2015 | DOI: 10.1002/ciuz.201590032

  4. Begehrter Duftstoff aus der Retorte (page 223)

    Michael Sheremet

    Article first published online: 4 AUG 2015 | DOI: 10.1002/ciuz.201590033

    Thumbnail image of graphical abstract

    Der synthetische Riechstoff Cashmeran ist eine angesagte Zutat für Parfüms. Bislang fehlte es an Alternativen mit vergleichbarem Duftprofil. Forscher vom Max-Planck-Institut für Kohlenforschung und vom Schweizer Unternehmen Givaudan haben nun Abhilfe geschaffen und neue Cashmeran-artige Duftstoffe hergestellt.

SEARCH

SEARCH BY CITATION