Chemie in unserer Zeit

Cover image for Vol. 49 Issue 2

Online ISSN: 1521-3781

Recently Published Issues

See all

28.04.2015

Wissenschaftsforum in Dresden

Vom 30.8. bis 2.9. 2015 findet in Dresden das Wissenschaftsforum Chemie statt. Neben dem Vortragsprogramm gibt es eine Reihe weiterer interessanter Veranstaltungen, darunter auch das StoryLab der ChiuZ, in dem man lernen kann, Wissen über chemische Zusammenhänge zielgruppengerecht darzustellen und komplexe Sachverhalte verständlich aufzubereiten. Weitere Informationen gibt es unter www.wifo2015.de/weitere-veranstaltungen/chiuz-storylab.html

Wenn Sie Chemie nicht schriftlich, sondern lieber auf der Bühne präsentieren möchten, ist der 1. ChemSlam der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) vielleicht das Richtige für Sie. Machen Sie mit! Es werden noch Slammer gesucht. Der Bewerbungsschluss ist am 1. Juni. Weiter Infos unterwww.wifo2015.de/weitere-veranstaltungen/schuelertag-mit-chemslam.html

[Weitere Nachrichten]

Recently Published Articles

  1. Wiederaufbau und schleichender Niedergang : Filmfabrik Wolfen. Teil 3 von 3

    Manfred Gill and Dr. Heinz Mustroph

    Article first published online: 12 MAY 2015 | DOI: 10.1002/ciuz.201500668

    Thumbnail image of graphical abstract

    1945 wurde die Filmfabrik Wolfen zerstört, geplündert und das Know-how offengelegt. Ein mühseliger Wiederaufbau begann. Das Werk erreichte nie mehr die einstmals führende Stellung. Die gesellschaftspolitischen und damit verbundenen ökonomischen Zwänge führten zu einem schleichenden Niedergang, der durch die friedliche Revolution von 1989, den Zwang, sich auf die Marktwirtschaft einzustellen und den schnellen Einzug der digitalen Fotografie noch beschleunigt wurde. Nach 85 Jahren Forschung und Produktion endete damit 1994 in Wolfen die Geschichte der analogen Mehrschichtenfarbfotografie.

  2. Der Mensch, ein elektrisches Wesen : Biochemie

    Prof. Bernhard Kadenbach

    Article first published online: 6 MAY 2015 | DOI: 10.1002/ciuz.201500693

    Thumbnail image of graphical abstract

    Jeder Mensch kennt Phasen der Entspannung, in denen er auf der Couch, im Garten oder im Park auf einer Bank sitzt, die Beine baumeln lässt und dabei über sein Leben und andere Dinge nachdenkt. In der Regel haben wir dabei das Gefühl, dass diese Entspannung unserer Gesundheit gut tut. Dann gibt es aber auch Phasen der Anspannung, des Gehetztseins und von Stressituationen, die uns das Gefühl vermitteln, dass negativer Stress und übertriebene körperliche Arbeit unserer Gesundheit schaden. In diesem Zusammenhang fallen Redewendungen wie “Er steht wieder unter Strom”, oder “Heute ist sie aber spannungsgeladen”, oder “Die Teilnehmer waren ziemlich aufgeladen”. Dieser Artikel befasst sich mit den biochemischen Grundlagen der empfundenen körperlichen Spannung.

  3. Pilzragout nach Chemiker Art : Es kochen Maître Steglich und seine Küchenbrigade

    Prof. Klaus Roth

    Article first published online: 6 MAY 2015 | DOI: 10.1002/ciuz.201500712

    Thumbnail image of graphical abstract

    Pilze sind wahre Meister der organisch-chemischen Synthese. Mit der Erforschung ihrer Syntheseleistungen verblüffen und begeistern uns Wolfgang Steglich und seine Arbeitsgruppe seit Jahrzehnten immer wieder aufs Neue. Bereiten wir uns aus seinem untersuchten Pilzsortiment ein Ragout der besonderen Art zu. Ob es munden wird, ist Geschmackssache, aber aus chemischer Sicht wird es auf der Zunge zergehen und uns höchsten Genuss bieten. Bon Appetit!

  4. Eucalyptol aus Eukalyptusöl : Eukalyptus – Fluch oder Segen?

    Wilma Neumann, Prof. Dr. Hans-Ullrich Siehl, Prof. Dr. Klaus-Peter Zeller, Prof. Dr. Stefan Berger and Prof. Dr. Dieter Sicker

    Article first published online: 23 APR 2015 | DOI: 10.1002/ciuz.201500711

    Thumbnail image of graphical abstract

    Die beste Meinung von Eukalyptusbäumen hat sicher der Koala, ein sympathisches Symbol Australiens, dem sie mit Blättern, Rinde und Früchten die Nahrung liefern. Auch unsere Meinung ist wohl eher gut. Dafür haben Eukalyptusbonbons gesorgt. Dennoch ist ein ausgewogenes Urteil ratsam, denn es gibt ein ökologisches Für und Wider um diese Blaugummibäume, dem sich dieser Artikel widmet. Als Naturstoff steht Eucalyptol im Zentrum, ein symmetrisches, auch 1,8-Cineol genanntes Limonenoxid. Es ist Hauptbestandteil des ätherischen Eukalyptusöls, das durch Wasserdampfdestillation der Blätter gewonnen wird. Eucalyptol ist, korrekt eingesetzt, medizinisch wertvoll. Es wirkt gegen Erkältungen und Rheuma. Wir beschreiben seine Reindarstellung. Die symmetrische Struktur wirkt zwar höchst einfach, die spektroskopische Analyse ist es aber nicht.

  5. Torf, lass nach

    Karl Hübner

    Article first published online: 20 APR 2015 | DOI: 10.1002/ciuz.201500719

    Thumbnail image of graphical abstract

    Getorfte Whiskys sind gewöhnungsbedürftig, stehen bei vielen Whisky-Fans aber hoch im Kurs. Für den strengen und intensiven Geschmackseindruck sind vor allem Phenole verantwortlich. Sie entstehen im Torffeuer, über dem manche Destillerien die keimende Gerste trocknen.

SEARCH

SEARCH BY CITATION