Chemie Ingenieur Technik

Cover image for Vol. 86 Issue 11

Online ISSN: 1522-2640

Associated Title(s): Chemical Engineering & Technology, ChemBioEng Reviews, Energy Technology

20.10.2004

Parallele Rekationen II

Zur Durchführung homogen katalysierter Reaktionen wurde ein einfacher und preiswerter Einsatz für Autoklaven entwickelt, um mehrere Reaktionen zeitlich parallel, aber stofflich getrennt in einem Autoklaven durchzuführen. Vorhandene Autoklaven können so mit geringem Aufwand zu Multi-Reaktorsystemen erweitert werden. Der Reaktoreinsatz besteht aus einem zylindrischen Edelstahlblock, der exakt an den Innenraum des Autoklaven angepasst ist und mehrere zylindrische Bohrungen mit Ventileinsätzen enthält. Die chemischen Umsetzungen erfolgen dann parallel, aber unabhängig voneinander: Flüchtige Lösungsmittel, Reaktanden und Produkte gelangen nicht in benachbarte Reaktionskammern.

M. Bluhm, J. Albers, E. Dinjus, M. Döring, Chem. Ing. Tech. 2004, 76 (11), 1672.
Full article online!

[Weitere Nachrichten]

SEARCH

SEARCH BY CITATION