Chemie Ingenieur Technik

Cover image for Vol. 87 Issue 3

Online ISSN: 1522-2640

Associated Title(s): Chemical Engineering & Technology, ChemBioEng Reviews, Energy Technology

20.06.2005

Zyklone besser verstehen

Der Zyklon ist seit über hundert Jahren ein bekannter Abscheideapparat. Das Auseinanderklaffen von Messdaten und zugehörigen Modellrechnungen zeigt jedoch, dass er immer noch nicht ausreichend verstanden wird. Auffallend ist das Fehlen von Untersuchungen, um den Partikelaustausch zwischen Zyklon und Bunker zu erklären. Laser-Doppler-Geschwindigkeitsmessungen am Apexkegel eines Gas/Feststoff-Zyklones ergaben nun unter anderem, dass zwischen dem Zykloninneren und dem Bunker ein erheblicher Gas- und Partikelaustausch stattfindet. Die in den Bunker eintretende Strömung ist hochturbulent, wodurch es zu einer starken Durchmischung des eintretenden mit dem austretenden Volumenstrom schon im Spalt kommt. Für eine Verbesserung der Abscheidung des Zyklons wäre eine Trennung der beiden Volumenströme sinnvoll. Die ausgeprägte Unsymmetrie der Strömung im Spalt weist darauf hin, dass bei einer Simulation dieser Vorgänge eine vollständig dreidimensionale Rechnung erforderlich ist

T. Hädrich, H.-J. Erdmann, Chem. Ing. Tech. 2005, 77 (7), 938.
Full article online!

[Weitere Nachrichten]

SEARCH

SEARCH BY CITATION