Chemie Ingenieur Technik

Cover image for Vol. 89 Issue 7

Online ISSN: 1522-2640

Associated Title(s): Chemical Engineering & Technology, ChemBioEng Reviews, Energy Technology

21.11.2005

Gas/Flüssig-Detonationen

Gas/Flüssig-DetonationenBei Detonationen in zweiphasigen Systemen treten im Vergleich zu Gasdetonationen außerordentlich hohe Druckerhöhungsfaktoren auf. Eine sicherheitstechnische Bewertung wird dadurch erschwert, dass die von Gasexplosionen bekannten sicherheitstechnischen Kenngrößen, beispielsweise die Explosionsgrenzen, nicht unmittelbar auf zweiphasige Systeme zu übertragen sind. Studien mit Methanol und Sauerstoff zeigen, dass das zweiphasige System auch detonieren kann, wenn die Gasphase gar nicht im Explosionsbereich liegt. Eine solche Oberflächendetonation basiert auf einer Zerstäubung der Flüssigkeit durch Stoßwellen aus einem deflagrativen Vorstadium. Die untere Explosionsgrenze darf hier nicht als Abgrenzung zwischen explosionsfähigen und nicht explosionsfähigen Bereichen angesehen werden.

J. Dengel, H. Hieronymus, Chem. Ing. Tech. 2006, 78 (1-2), 134.
Full article online, DOI: 10.1002/cite.200500053

Ihr Kommentar...

[Weitere Nachrichten]

SEARCH

SEARCH BY CITATION