Chemie Ingenieur Technik

Cover image for Vol. 89 Issue 12

Online ISSN: 1522-2640

Associated Title(s): Chemical Engineering & Technology, ChemBioEng Reviews, Energy Technology

19.01.2006

Elektrofiltration bei Bioverfahren

Elektrofiltration bei BioverfahrenAm Ende fermentativer Herstellungsprozessese liegt eine komplexe Biosuspension vor, die neben dem Wertprodukt, oft einem Enzym, noch eine Vielzahl weiterer Substanzen enthält, wie Zellen, Nebenprodukte sowie Substrat- und Medienrückstände. Da die Aktivität von Enzymen mit der Zeit abnimmt, sind langwierige Aufreinigungsschritte mit einem Produktverlust verbunden. Hybride Verfahren könnten Abhilfe schaffen. So kann die Filtrationen zur Bioseparation durch die Überlagerung eines elektrischen Feldes deutlich beschleunigt, zuweilen auch die Ausbeute erhöht werden. Eine ökonomische Verbesserung des Gesamtverfahrens ist durch die Verwendung eines inhomogenen E-Felds, etwa in einem Elektrokerzenfilter, zu erwarten.

T. Käppler, R. Hofmann, C. Posten, Chem. Ing. Tech. 2006, 78 (3), 261.
Full article online, DOI: 10.1002/cite.200500181

Ihr Kommentar...

[Weitere Nachrichten]

SEARCH

SEARCH BY CITATION