Chemie Ingenieur Technik

Cover image for Vol. 89 Issue 7

Online ISSN: 1522-2640

Associated Title(s): Chemical Engineering & Technology, ChemBioEng Reviews, Energy Technology

20.02.2006

Weniger CO2 bei Stahlerzeugung

Weniger CO2 bei StahlerzeugungDie Stahlindustrie in Deutschland gehört aufgrund des Reduktionsmittelbedarfs an Kohlenstoff für ihre metallurgischen Stoffumwandlungsprozesse und ihrer hohen Erzeugungsmenge von rd. 45 Mio. t Rohstahl pro Jahr zu den energieintensiven CO2-emittierenden Branchen. Sie hat sich gegenüber der Bundesregierung verpflichtet, ihre spezifischen Kohlendioxid-Emissionen bis zum Jahr 2012 um 22 % gegenüber 1990 zu verringern.
Viel versprechende neue Ansätze mit erheblichem CO2-Minderungspotenzial bietet die Weiterverarbeitung von Rohstahl zu Walzstahl. Langfristige Maßnahmen zur Klimavorsorge stellen die Wasserstofftechnologie zur Roheisen- und Stahlerzeugung sowie die Hochtemperaturelektrolyse von Eisenerz mit CO2-unbelasteter elektrischer Energie dar.

H. M. Aichinger, R. Steffen, Chem. Ing. Tech. 2006, 78 (4), 397.
Full article online, DOI: 10.1002/cite.200600008


Ihr Kommentar...

[Weitere Nachrichten]

SEARCH

SEARCH BY CITATION