Chemie Ingenieur Technik

Cover image for Vol. 87 Issue 5

Online ISSN: 1522-2640

Associated Title(s): Chemical Engineering & Technology, ChemBioEng Reviews, Energy Technology

13.11.2006

Staubende Kohle

Staubende KohleDer Umgang mit Schüttgütern setzt meist feinen Staub frei. Zur Untersuchung dieses Staubungsverhaltens können Rotationsverfahren, welche die kontinuierliche mechanische Belastung eines Schüttgutes simulieren, oder Fallverfahren, mit denen die Aufwirbelung von Staub beim einmaligen Auftreffen des abgeworfenen Materials auf eine feste Oberfläche wiedergegeben wird, eingesetzt werden. Bei der Entstehung von Staub spielt neben den materialspezifischen Eigenschaften auch die Feuchte der Proben eine große Rolle. Bei den untersuchten Kohleproben nimmt die Staubfreisetzung für Restfeuchten RF kleiner als 1,0 deutlich zu, um bei RF ≈ 0,2 ein Maximum zu erreichen. Ausreichend feucht gehaltene Kohle sollte in der Praxis kein Staubproblem verursachen.
Foto: © PhotoDisc, Inc./Getty Images

G. Reznik, U. Klenk, E. Schmidt, Chem. Ing. Tech. 2006, 78 (12), 1885.
Full article online, DOI: 10.1002/cite.200600072

[Weitere Nachrichten]

SEARCH

SEARCH BY CITATION